kursprogramm.info



wird gestartet, bitte warten ...



HBB Höhere Berufsbildung > Lehrgang Ausbilder/in
Modul 3 (AdA Fa-M3)
Individuelle Lernprozesse unterstützen




Facts

ZielDie Ausbilderinnen und Ausbilder sind nach dem modularen Ausbildungsgang in der Lage, in ihrem Fachbereich Personen über Weiterbildungsmöglichkeiten zu informieren und Teilnehmende in ihrem Lernprozess zu unterstützen.
BeschreibungDie Modulabsolvent/innen
- kennen grob kantonale und schweizerische Aus- und Weiterbildungsstrukturen und Rahmenbedingungen und speziell ihren Fachbereich.
- können Weiterbildungsangebote einordnen und ihre Niveaus und Abschlüsse unterscheiden, um Teilnehmende klar informieren zu können.
- führen Beratungsgespräche im Rahmen von Bildungsberatung im eigenen Fachbereich, indem sie sich auch auf bekannte Kommunikationsmodelle stützen.
- sind in der Lage, die Kompetenzen der Teilnehmenden bezogen auf die Aus- und Weiterbildung zu beurteilen und sie über die bestehenden Angebote informieren.
VoraussetzungenVorausgesetzt wird in der Regel das Modul AdA-FA-M1 bzw. "SVEB1-Zertifikat", sowie Praxiserfahrung im Leiten von Lernveranstaltungen mit Erwachsenen.
BesonderesAngebotsform
Die Gesamtdauer des Ausbildungsganges beträgt: 32 Stunden dozentenbegleitet (Präsenzzeit); ca. 55 Stunden Selbststudium; Total ca. 70-90 Lernstunden.

Anfragen
Lehrgang Ausbilder/ Ausbilderin mit eidg. Fachausweis wird in Zusammenarbeit mit Tri-Education GmbH angeboten. Bei Fragen steht Ihnen Herr Markus Trinkler gerne zur Verfügung.


Die
aktuellen Kursdaten finden Sie auf der Website der Tri-Education GmbH.

Wir freuen uns über Ihre ANMELDUNG.

KostenFr. 1500.- inkl. Kursunterlagen.

Neu: Subjektfinanzierung von vorbereitenden Kursen auf eidgenössische Prüfungen
Ab 2018 werden Absolvierende von vorbereitenden Kursen auf eidgenössische Berufsprüfungen und höhere Fachprüfungen eine bundesweit einheitliche finanzielle Unterstützung erhalten.

Es werden Ihnen 50 % der anrechenbaren Kursgebühren, jedoch maximal Fr. 9500.00 nach absolvierter Berufsprüfung BP direkt vom Bund zurückerstattet (Fr. 9500.00 = Obergrenze der Beiträge bei einer Berufsprüfung). Zur Deckung der Prüfungsgebühren können keine Bundesbeiträge beantragt werden.

Als Nachweis ist die Verfügung über Bestehen oder Nichtbestehen der absolvierten eidgenössischen Prüfung (Prüfungsverfügung) einzureichen. Der Beitrag wird also auch bei Nichtbestehen der Prüfung bezahlt.

In dem Ausnahmefall, dass Kursteilnehmende die Finanzierung bis zur Auszahlung der Bundesbeiträge nicht leisten können und auch seitens Arbeitgebenden, Branchenverbänden, Kantonen oder Dritten keine Unterstützung erhalten, wird unter bestimmten Voraussetzungen ab dem 1. Januar 2018 ein Antrag auf Auszahlung von Teilbeiträgen vor Absolvieren der eidgenössischen Prüfung möglich sein.

Details der Subjektfinanzierung für Teilnehmende und Absolvierende



Wichtige Information zur Rechnungsstellung
Nur die Teilnehmenden persönlich können die Beiträge beim Bund zurückfordern. Wir können deshalb die Rechnungen und die entsprechende Zahlungsbestätigung nur an den jeweiligen Teilnehmenden direkt ausstellen. (Rechnungsadresse Arbeitgeber ist nicht möglich!)

AbschlussModulzertifikat AdA FA-M3 "Lernende informieren und unterstützen". Das Zertifkat ist ein anerkannter Teilabschluss für den Eidg. Fachausweis Ausbilder/in. Modulinhalt gemäss Modulidentifikationen des AdA-Baukastensystems / entspricht 2.5 ETCS-Kreditpunkten.