kursprogramm.info



wird gestartet, bitte warten ...



NQ Nachqualifikation > Fachfrau/Fachmann Gesundheit EFZ
Fachfrau/Fachmann Gesundheit EFZ Validierung & Ergänzende Bildung
Anmelden für Infoveranstaltung, Dossierseminar und Lehrgang

Die Stärke unserer Ergänzenden Bildung ist ihre Flexibilität!

 

Lehrgänge am GIBZ

Validierungsverfahren/Ergänzende Bildung Fachfrau/Fachmann Gesundheit
Die Ergänzende Bildung zu Fachfrau/Fachmann Gesundheit ermöglicht erfahrenen Berufsleuten im Gesundheitswesen das eidgenössische Fähigkeitszeugnis (EFZ) Fachfrau/Fachmann Gesundheit in kurzer Zeit zu erlangen. Dieser Ausbildungsweg eignet sich, wenn maximal 6 Module des Qualifikationsbereichs Berufskenntnisse besucht werden müssen, was in einem strukturierten Verfahren evaluiert wird. Aus- und Weiterbildungen, die mit entsprechenden Zertifikaten und Zeugnissen nachgewiesen werden, müssen im Fachunterricht nicht mehr besucht werden. Sie besuchen lediglich diejenigen Module, die Ihnen zum eidgenössischen Fähigkeitszeugnis noch fehlen, die dazugehörigen Integrationsmodule (jeweils 1 Tag) und die Prüfungen (1 Samstag). Die Teilnehmer der Ergänzenden Bildung werden nach Möglichkeit in die Klassen der verkürzten Lehre Fachfrau/Fachmann Gesundheit integriert.

Gemäss den gesetzlichen Vorgaben wird für jedes EFZ zusätzlich ein Abschluss in Allgemeinbildung verlangt. Auch diese Kenntnisse können Sie mit entsprechenden Zeugnissen angerechnet erhalten oder mit dem Besuch des Lehrgangs erwerben. Näheres dazu finden Sie untenstehend.

Die Qualifikationsbereiche und deren Bestehensregeln
Um das eidgenössische Fähigkeitszeugnis zu erlangen, müssen Sie die drei Qualifikationsbereiche Berufskenntnisse, Berufliche Praxis und Allgemeinbildung bestehen. Sie setzen sich aus diesen Kompetenzbereichen zusammen:


Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrössern!


Schritt für Schritt zum EFZ Fachfrau/Fachmann Gesundheit

Januar Obligatorische Informationsveranstaltung besuchen - Anmeldung online.
Februar Dossierseminar-Tag absolvieren - Anmeldung online.
März Einreichung Ihres Kompetenz-Dossiers ans GIBZ zur Vollständigkeitsprüfung.
April / Mai Prüfung der Kompetenz-Dossiers und Einladung zu Expertengespräch in Luzern, im Rahmen des Validierungsverfahrens.
Juni Versand der Lernleistungsbestätigung durch das Amt für Berufsbildung im Rahmen des Validierungsverfahrens.
Anfang Juni Anmeldeschluss (online) für die Anrechnungsprüfung Allgemeinbildung für Erwachsene, sofern keine Anerkennung der Allgemeinbildung vorliegt (fakultativ).
Mitte Juni Anrechnungsprüfung für Allgemeinbildung für Erwachsene, sofern keine Anerkennung der Allgemeinbildung vorliegt (fakultativ).
Bestandene Module müssen im Lehrgang nicht mehr besucht werden (Dispensation).
Ende Juni Anmeldeschluss zum Lehrgang Allgemeinbildung für Erwachsene, sofern keine oder nur eine teilweise Anerkennung vorliegt (online).
Juni Anmeldeschluss für die Ergänzende Bildung zu Fachfrau/Fachmann Gesundheit.
letzte Woche vor den Sommerferien Versand des individuellen Stundenplans für die Fachmodule der Ergänzenden Bildung zu Fachfrau/Fachmann Gesundheit.
letzter Freitag der Sommerferien Obligatorischer Einführungstag für alle Studierenden am GIBZ (FAGEEB, ABUE, etc.).
Ende August Start aller Lehrgänge am GIBZ (Ergänzenden Bildung FAGEEB, ABUE, etc.) gemäss Stundenplan und entsprechend dem aktuell gültigen Ferienplan des Kantons Zug.

 

Für Fragen steht Ihnen unser Sekretariat Weitbildung FAGEEB gerne wie folgt zur Verfügung:
T. 041 728 30 38 jeweils montags, dienstags und donnerstags oder per Mail an brigitte.schweizer@zg.ch.

 

2-jährige, verkürzte Lehre Fachfrau/Fachmann Gesundheit (FAGEV)
Die zweijährige verkürzte Lehre FaGe am GIBZ ist ein Angebot aus der Grundbildung. Die nötigen Informationen zur Ausbildung und zur Anmeldung finden Sie hier: zweijährige verkürzte Lehre FaGe am GIBZ

Dieser Ausbildungsweg eignet sich, wenn maximal 6 Module des Qualifikationsbereichs Berufskenntnisse absolviert werden müssen.

 

Allgemeinbildung für Erwachsene (ABUE)
Sollten Sie kein anerkanntes eidgenössisches Fähigkeitszeugnis eines anderen Berufs vorweisen können, müssen Sie für den Erhalt des eidgenössischen Fähigkeitszeugnisses Fachfrau/Fachmann Gesundheit den Lehrgang Allgemeinbildung für Erwachsene besuchen. Die nötigen Informationen zu Ausbildung, Anrechnungsprüfung und Anmeldung finden Sie hier: Allgemeinbildung für Erwachsene.
 




Facts

ZielSie wissen, wie Sie Ihr persönliches Kompetenzdossier zusammenstellen, damit es von den Fachexpertinnen und

vom Amt für Berufsbildung geprüft wird.

BeschreibungDossierseminar
Am Dossierseminar-Tag erhalten Sie die nötigen Anweisungen und Arbeitsinstrumente, um selbständig und zusammen mit Ihrem Arbeitgeber die persönlichen Kompetenzen sichtbar machen zu können. Anhand des Dossiers und eines Expertengesprächs wird ermittelt, welche Module Sie noch absolvieren müssen.

Anmeldung für das Dossierseminar

Integrationsmodule (Dauer: je 1 Tag)
Die sechs Integrationsmodule bereiten Sie auf die Module vor, welche Sie noch besuchen müssen. Sie dienen der Erarbeitung von Basiskompetenzen, die es für die Ausbildung FaGe braucht.

Obligatorisch sind für Sie diejenigen Integrationsmodule, die Sie auf die Module vorbereiten, welche Sie noch besuchen müssen.

VoraussetzungenDie sechs Zentralschweizer Kantone (LU, NW, OW, SZ, UR, ZG) bieten Personen mit drei Jahren Berufserfahrung im Bereich der Pflege und Betreuung die Chance, auf dem Validierungsweg, mit dem Anrechnen von Kompetenzen, ein Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis als Fachfrau/Fachmann Gesundheit zu erlangen. Neben der erwähnten Berufserfahrung müssen die Lernenden während der Dauer ihrer Ergänzenden Bildung mindestens zu 60 % im Bereich Pflege und Betreuung angestellt sein (mehrheitlich im Tagdienst).

Weitere Voraussetzungen

BesonderesWichtige Links
Kompetenzmanagement-Tool nach BiVo17
Allgemeinbildung für Erwachsene

KostenDie Kosten werden fast vollumfänglich durch die sechs Zentralschweizer Kantone (LU, NW, OW, SZ, UR, ZG) getragen. Alle genannten Kantone übernehmen die Kosten der Validierung und der Ergänzenden Bildung FaGe für in der Zentralschweiz Wohnende, wenn diese beim Berufsbildungsamt ihres Wohnortkantons ein Gesuch um Zuweisung und Kostengutsprache stellen und dieses Gesuch bewilligt wird. Dieses Gesuch muss zusätzlich vom Amt für Berufsbildung des Verfahrenskantons Zug genehmigt werden.

Kosten für die Lernenden

  • CHF 250.00 für die Erstellung ihres Nachweisdossiers
  • CHF 250.00 für die Expertise der Anrechenbarkeit der fachlichen und allgemeinbildenden Kompetenzen.
  • CHF 750.00 für den Zulassungsentscheid (nur für Kandidat/innen aus dem Kanton Luzern!)
  • Kosten für Lernmittel und für freiwillige Überbetriebliche Kurse

Gewisse Kantone ausserhalb der Zentralschweiz bezahlen nur bestimmte Kostenanteile der Ergänzenden Bildung oder übernehmen keine Kosten, wenn die Lernenden bereits einen Berufsabschluss haben. Sie können dies beim zuständigen Amt für Berufsbildung abklären.

AbschlussPrüfung
Alle fachlichen Handlungskompetenzbereiche sowie die allgemeinbildenden Kompetenzen werden mit einem theoretischen Kompetenznachweis abgeschlossen. Sechs Teilkompetenzbereiche (B1 - B3, B4 - B6, C1 - C3, C4 - C5, D1 - D3, D4 - D7) werden zusätzlich praktisch geprüft.

Das eidgenössische Fähigkeitszeugnis wird nach bestandenem Qualifikationsverfahren abgegeben, wenn insgesamt 5 Jahre Berufserfahrung (3 Jahre Vollzeit im Bereich Pflege und Betreuung sowie 2 Jahre Vollzeit in anderen Berufen oder ebenfalls in der Pflege und Betreuung) nachgewiesen werden können. Teilzeitarbeit vor der Ergänzenden Bildung und die Ausbildungszeit während der Ergänzenden Bildung werden anteilsmässig angerechnet.

 





Module

Informationsabend vom 16.01.2020 - Anmeldeschluss 08.01.2020
Ergänzende Bildung (FAGEEB / Validierung) & Fachleute Gesundheit verkürzte Lehre (FAGEV) & Allgemeinbildung für Erwachsene (ABUE)

Fachfrau/Fachmann Gesundheit EFZ

Dossierseminar - Februar 2020
Machen Sie Ihre persönlichen Kompetenzen sichtbar!

Fachfrau/Fachmann Gesundheit EFZ